Minecraft Tutorial: Optifine für Minecraft 1.8.4 richtig installieren

Wenn ihr mehr Grafikoptionen in „Minecraft“ haben wollt, dann ist die kleine Mod „Optifine“ genau das richtige für euch. Mit ihr könnt ihr die Grafik von „Minecraft“ genau so anpassen, wie ihr sie gerne hättet und so merklich mehr FPS raus holen. Wie ihr nun „Optifine“ installiert, das erfahrt ihr in diesem Tutorial.

Auch interessant: Forge richtig installieren für 1.8.x

Zunächst einmal müsst ihr euch natürlich Optifine herunterladen. Dazu geht ihr auf die Seite optifine.net. Hier klickt ihr oben auf Downloads und sucht auf der sich öffnenden Seite die „Optifine“ Version für „Minecraft“ 1.8.4 raus. Klickt hier dann auf Download. Es öffnet sich eine Seite mit Werbung, die sich nach fünf Sekunden über einen Button in der oberen rechten Ecke überspringen Lässt. Nun klickt ihr noch in der Mitte der folgenden Seite ein weiteres Mal auf Download „Optifine“. Eventuell bekommt ihr nun unten links in eurem Browser eine Warnmeldung. Klickt hier einfach auf behalten und „Optifine“ wird heruntergeladen.

Nun ist es wichtig, das ihr „Minecraft“ bereits einmal in der Version 1.8.4 gestartet habt. Sollte dies nicht der Fall sein, so holt dies nun nach. Öffnet dazu einfach euren „Minecraft Launcher“, klickt auf „Edit Profile“ und wählt dann bei „Use Version“ „Release 1.8.4“ aus. Klickt dann noch auf „Save Profile“ und startet dann „Minecraft“. Ihr könnt es dann auch gleich wieder beenden.

Jetzt müsst ihr noch „Optifine“ installieren. Macht dazu einen Doppelklick auf die heruntergeladene Datei. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem ihr einfach „Install“ anklickt. „Optifine“ wird nun installiert.

Als nächstes öffnet ihr wieder euren „Minecraft Launcher“. Nun sollte unten rechts in der Ecke „Ready to play Minecraft 1.8.4-Optifine“ stehen. Wenn dies nicht der Fall ist, klickt ihr wieder auf „Edit Profile“ und wählt über „Use Version“ die vom Installer erstellte „Optifine“ jar aus. Das ganze wieder speichern und dann noch auf Play klicken. Nun sollte „Optifine“ fertig installiert sein und ihr solltet eine Fülle an neuen Grafik Einstellmöglichkeiten haben.

Sollte ihr noch Fragen zu diesem Tutorial haben, so könnt ihr diese gerne unten in den Kommentaren stellen. Eventuell hilft es euch auch schon, wenn ihr euch die Video Version dieses Tutorials anschaut. Dieses findet ihr gleich unter diesem Artikel.

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *